museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum - Naturalienkabinett Waldenburg Linck-Sammlung [NAT 0078]

Kombinierter Spiegel (Speculum Convexum)

Kombinierter Spiegel (Speculum Convexum) (Museum - Naturalienkabinett Waldenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum - Naturalienkabinett Waldenburg / Marion Wenzel (CC BY-NC-SA)

Description

Spiegel aus der barocken Linck-Sammlung mit sieben kugelartigen Spiegelflächen, die in einer Fassung zu einem regelmäßigen Sechseck kombiniert wurden. Dieses Objekt diente in erster Linie amüsanten optischen Demonstrationen, da man sich nicht nur gleich siebenmal selbst betrachten konnte. Die gewölbten Spiegeloberflächen führten außerdem zu einer verzerrten Darstellung des Betrachters. Ein vergleichbares Objekt befindet sich der Kunst- und Wunderkammer Zar Peters des Großen in St. Petersburg.

Belegt im Linck-Index III. (1787): "Speculum convexum, worin man sich sehr vielmahl auf einmahl sehen kann."

Material/Technique

Holz; Glas / geschliffen, rückseitig Silberauflage

Measurements

Durchmesser: 16,5 cm

Created ...
... When

Relation to people

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum - Naturalienkabinett Waldenburg

Object from: Museum - Naturalienkabinett Waldenburg

Das Naturalienkabinett Waldenburg wurde im Jahre 1840 von Otto Viktor I., Fürst von Schönburg-Waldenburg (1785-1859) gegründet. Es ist eines der...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.