museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 19066]

Oldenburgisches Friedrich-August-Kreuz 2. Klasse, 1916/1917

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/259096/259096.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Im September 1914 stiftete Großherzog Friedrich August von Oldenburg ein Verdienstkreuz, das unter dem Namen „Friedrich-August-Kreuz“ an Teilnehmer des Ersten Weltkriegs verliehen wurde, die sich zuvor durch besondere Leistungen hervorgehoben hatten. Die Voraussetzung, um das Ehrenzeichen erlangen zu können, war das Vorweisen einer näheren Beziehung zum Großherzogtum Oldenburg. Alle diese Ehrenzeichen wiesen dabei denselben Aufbau auf: Auf der Vorderseite findet sich das Monogramm des Stifters im Mittelmedaillon unter einer Großherzogskrone im oberen Kreuzarm. Die Rückseite ist glatt und geschwärzt.
Die Erfassung der Medaillen auf den Ersten Weltkrieg wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Nicolas Schmitt]

Inscription

Vorderseite: Im Mittelmedaillon: FA (=Friedrich August); im unteren Arm: 1914

Material/Technique

Zink, geschwärzt

Measurements

Diameter
38,5 mm
Weight
18,51 g
Created ...
... When

Part of

Literature

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.