museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Bezirksmuseum Buchen Verstorbene, aufgebahrt

Verstorbene, aufgebahrt

Die Aufnahme gehört zu einem Konvolut von 30 Bildern, die Karl Weiß im Auftrag der Angehörigen von Verstorbenen gemacht hat. Der Tod war den Menschen vor 100 Jahren noch näher, gestorben wurde zu Hause und Angehörige und Freunde nahmen durch eine Totenwache und einen Besuch im Trauerhaus Abschied. Diese Situation zeigen die Bilder von Karl Weiß. Ein weiterer Aspekt wird durch die Aufnahmen deutlich: So wie die Porträts der Familien oft zahlreiche Kinder zeigen, so hoch war die Kindersterblichkeit in der Zeit, in der Antibiotika und Impfungen noch unbekannt waren.

[ 6 Objects ]

Pfarrer auf dem reich gemückten Totenbett.

Pfarrer auf dem Totenbett

Das Bild zeigt den Leichnam eines jungen Priesters auf dem Totenbett.

Priester auf dem Totenbett

Das Bild zeigt das reich geschmückte Sterbezimmer und das Totenbett des Buchener Arztes Dr. med. Hermann Joseph Müller, geb. 8 Februar 1865, gest. 15. Oktober 1929. Der hoch angesehene Mediziner war mit Sabine Müller, geb. Seuffert verheiratet, die ihn um viele Jahre überlebte. Seine Arztpraxis lag in der Hettinger Straße. Zu seinen Krankenbesuchen wurde Dr. Müller noch mit einer Pferdekutsche gefahren.

Dr. Hermann Joseph Müller auf dem Totenbett

Das Bild zeigt das geschmückte Totenlager eines kleinen Mädcchens.

Mädchen auf dem Totenbett

Das Bild zeigt das geschmückte Totenlager eines jungen Mädchens.

Mädchen auf dem Totenbett

Das Bild zeigt das geschmückte Sterbelager eines unbekannten Mannes.

Mann auf dem Totenbett