museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum Bilder von Brigitte Lange-Helms

Bilder von Brigitte Lange-Helms

Herbert Lange schenkte dem Museum aus dem Nachlas nach seiner Frau Brigitte Lange-Helms 145 Arbeiten. Es handelt sich dabei um Monotypien, Radierungen, Federzeichnungen, Linoldrucke und anderes mehr aus den Jahren 1959 - 1990er Jahre.

[ 1 Objects ]

Die Aquatinta-Radierung „Raub der Bauerntochter“ illustriert ein westpreußisches Märchen. Auf dieser Radierung sieht man, wie eine Frau unter einem offenen Fenster steht und die sich darin befindenden Personen anfleht. Der Mann neben ihr hält sich resigniert seine Hand vor die Augen. Beide scheinen von bäuerlicher Herkunft. Aus dem Fenster lehnt sich ein Mann, offensichtlich der Gutsherr, hinaus. Mit seinen Armen umschließt er eine Frau. Sie scheint nicht gerührt vom Leid der Bauersleute. Auch der Mann scheint diese zu ignorieren und zeigt eher stolz seinen Besitz in seinen Armen. Links im Bild wächst ein Busch die Mauer hinauf. Nur ein Baum lässt sich in der sonst kargen Landschaft im Hintergrund finden.
Unter dem Druck ist handschriftlich der Titel „Raub der Bauerntochter“ notiert, genauso wie die Signatur „Brigitte Lange-Helms 1984“. Die Initialen „BLH“ sind im abgedruckten Busch zu erkennen.

Raub der Bauerntochter