museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Schloss Bernburg Skizzenbuch 1 R. C. Reinhard

Skizzenbuch 1 R. C. Reinhard

Skizzenbuch 1 aus dem Künstlernachlass

[ 35 Objects ]

Das Skizzenbuch besitzt einen brauner Stoffeinband, kein Herstellervermerk oder Wasserzeichen, einige Blätter sind entfernt oder lose eingelegt, Seitenzahlen befinden sich auf einigen Blättern, keine Signatur, Blätter zum Teil mit Verschmutzungen, Anzahl der Seiten:38; davon Skizzen/Zeichnungen: 34

Zuschreibung zum Nachlass R.C. Reinhard

Einband

Innenseite Umschlag links
Motivbeschreibung: Skizze aus wenigen Strichen zeigt Brücke über Bach vor einem angedeuteten Wald
Technik: Bleistift auf Papier
o.O.

Notizen:
Hexentanzplatz 425, Elbingerode 468, Elend 520, Braunlage 550, Auerberg 575, Andreasberg 585, , Victorshöhe 595, Schierke 596, Hohegeis 640, Ravensberg 650, Grabenhaus (Rehberg) 680, Sandhügel b. Andreasberg 725, Oderbruch 769, Sonnenberg 774, Torfhaus 782, kleine Winterberg 837, große Winterberg 902, Achtermannshöhe (Bruchberg) 926, Wurmberg (Wormsberg) 971, Brocken 1141,

Grauhof b. Goslar Krypta
Braunlage 550 M. von Bergen und Fichtenwaldringen umgeben (billig) brennen, Schierke (sonnig) nach dem Wurmberg totale windruhe des Brockens
Braunlage schönes Harzreich, weiter nach Hohegeis über die Holfsbachmühle nach Sorge, von hohen Bergen eingeschlossen (braunschweiger Hof)
Zorgethal - enges Thal nach Walkenried, von da das Wiedathal hinauf nach Wieda in anmutiger Lage
Von Steina nach Riesenstein in ½ Meile- der Sachsenstein mit alten Burgresten leuchtet weithin mit seinen Gipsfelsen.
Bemerkungen: o. J., Hochformat

Seite 1

Motiv: Zeichnung einer Turmspitze aus Untersicht, 6eckiger Aufsatz mit zwei Turmuhren und einem in einem Erker eingebrachten Glockenspiel auf der linken Seite
o.O.
Notizen: Im Album 30 Blätter mit Zeichnungen

Nienburg Schloß mit der Bode (...)
Cortina Waldgastheim (mit Fernsicht und Dorfausgang)
frohe Landparthie mit Wasser im Vorgrund
Brücke bei Plötzkau mit Weiden (große Bäume)
Labor nobilitat Arbeit adelt
Fidus et constans treu und beständig
Per laborem ad konorem durch Arbeit zur Ehre
Bemerkungen: Seitenzahl 1 rechts oben, o. J. Hochformat

Seite 2

Zeichnung Gebüsch an Felsen
Motiv: Aus sieben ausgearbeiteten, engstehenden Bäumen bestehendes Gebüsch an abfallendem Gelände, Umgebung durch weitere Sträucher und eine landschaftliche Begrenzung angedeutet, rechts oben: kleine Skizze einer Dampflokomotive mit Tender und Waggons
o.O.
keine Notizen
Bemerkungen: Seitenzahl 2, o. J., Querformat

Seite 3

Zeichnung mit Blick auf Ort im Tal
Motiv: Vom linken Vordergrund fallen angedeutete bewaldete Felsen zur Mitte hin ab, Im Zentrum führt ein Weg von der erhöhten Betrachterposition ins Tal, Im Tal ist eine Stadt mit auffälligem Kirchturm sowie verschiedenen anderen Gebäuden erkennbar, längs zur Bildfläche verlaufen vor dem zentralen Ort Telegraphenmasten, im Hintergrund flache durch Felder, Wälder und Hügel gegliederte Landschaft, ein zweiter Kirchturm in einiger Entfernung
o.O.
Notizen: 20/7
Bemerkungen: Seitenzahl 3, Querformat, entsprechend zu den nachfolgenden Datierungen höchstwahrscheinlich 20.07.1889, Ort und Hintergrund detailliert ausgearbeitet, Vordergrund angedeutet

Seite 4

Motiv: Landschaftsszene mit im Vordergrund angedeuteten Wiesen und einem etwas tiefergelegenen Haus umgeben von Bäumen und Sträuchern, im Mittelgrund flache Landschaft aus Wiesen und Feldern, rechts erste leicht ansteigende Erhebung, im Hintergrund ansteigende Hügelkette zum Gebirge, angedeuteter Himmel mit einzelnen , sich am Gebirge stauenden Wolken
Ort: Eulengebirge
Notizen: 26/7 89 das Eulengebirge
Bemerkungen: Seitenzahl 7, Querformat, Datierung 26.07.1889,

Seite 5

Skizze mit Bäumen
Motiv: im rechten Bildvordergrund angedeuteter Waldrand, hügelige Umgebung durch wenige Striche grob definiert
o.O.
keine Notizen
Bemerkungen: Skizze, Seitenzahl 8, Querformat, o.J.

Seite 6

Das Zobtengebirge
Motiv: Landschaftsdarstellung, im Vordergrund flaches Gelände mit Wiesen und Gebüsch, im rechten Hintergrund ist eine Ortschaft umgeben von Wald angedeutet, dahinter erhebt sich eine aus drei Gipfeln bestehende Hügelkette, links daran anschließend der Zobtenberg
Ort: Zobtengebirge
Notizen: 25/7 89. das Zobtengebirge
Bemerkungen: Seitenzahl 9, Querformat, Datierung: 25.07.1889,

Seite 7

Holzbrücke
Motiv: Im linken Vordergrund führt ein Weg entlang eines felsigen Flussufers zu einer bildparallelen Holzbrücke, Holzbrücke auf vier im Fluß stehenden Pfeilern verbindet Weg mit gegenüberliegenden Flussufer, Hintergrund, Himmel sowie eine auf der Brücke sich befindende, vom Betrachter abgewendete Figur sind skizzenhaft aufgefaßt
o.O.
keine Notizen
Bemerkung: Seitenzahl 10, Querformat, o.J., Bildzentrum mit Brückenkonstruktion detailliert ausgearbeitet (erkennbares Interesse des Malers)

Seite 8

Burgruine auf Felsen
Motiv: auf einem bewaldeten und mit Felsen gekennzeichneten Hügel erhebt sich eine Burganlage, zentral ein Turm mit achteckigem Aufsatz umgeben von ruinösen Gebäudeteilen, die sich links den Hang hinabziehen, Betrachter steht im Tal und blickt hinauf zu Burganlage, im Vordergrund Wiesen und ein Gehöft angedeutet
o.O.
keine Notizen
Bemerkung: Seitenzahl 11, loses Blatt, Querformat, o.J.

Seite 9

Skizze Hohe Eiche
Motiv: Skizze eines Waldrandes, oben rechts angedeutetes Eichenlaub, von linker Bildseite ins Zentrum führender, angedeuteter Waldrand, keine Umgebung
o.O.
Notizen: die hohe Eiche, zur Ballenstädt
Bemerkung: Seitenzahl 12, Querformat, o.J., loses Blatt

Seite 10

Das Zobtengebirge, Croischwitz
Motiv: Blick von erhöhter Betrachterposition auf Auenlandschaft, Wiesen durchzogen von einem sich windenden Bach an dessen Rändern Bäume und Sträucher stehen, rechts leicht ansteigende Erhebung, im Hintergrund auf Plateau Stadt Kroischwitz (?), dahinter aufragendes Zobtengebirge
Ort: Kroischwitz am Zobtengebirge
Notizen: D. Zobtengebirge, Croischwitz im Juli 89
Bemerkung: Seitenzahl 15, Querformat, Juli 1889, zum größten Teil detailliert ausgearbeitetes Blatt, besonderes Augenmerk auf Vegetation und Lichtstimmung

Seite 11

Bäume am Wegesrand
Motiv: Skizze von zwei, am Wegesrand stehenden Bäumen (Birken?), Weg führt vom Vordergrund in die Bildtiefe, links neben Bäumen beginnt schroff aufragende Felswand, rechts neben Weg einzelne Sträucher und flaches Gelände, im Hintergrund ein angedeuteter bewaldeter Berghang
o.O.
Notizen: durch regen vertrieben, Juli 90
Bemerkung: Seitenzahl 16, Querformat, Juli 1890,

Seite 12

Eiche im Wald
Motiv: Zeichnung einer Eiche mit kräftigen Stamm im Zentrum des Bildes, um diese sind verschiedene, ebenfalls hoch aufragende Bäume und Sträucher gruppiert, Pflanzen nehmen fast gesamte Bildfläche ein, nur schmaler Himmelsstreifen
o.O.
Notizen: 22/7 90
Bemerkung: Seitenzahl 17, Querformat, Datierung 22.07.1890, im Zentrum relativ detaillierte Ausarbeitung der Zeichnung, zum Bildrand zunehmend skizzenhaft

Seite 13

Skizze Wald an Berghang
Motiv: Im rechten Vordergrund zieht sich ein bewaldeter Berghang von der rechten Bildseite zum Zentrum, von der linken Bildseite zeiht sich ein angedeuteter zweiter Berghang in die Mitte des Bildes, sodass im Zentrum ein Durchblick entsteht
o.O.
bedeutender u. hell beleuchtet
Alles links nach rechts tiefer unten und die Parthie mit d. Durchblick breiter nach dem Vorgrunde zu
Steinberg rechts höher
Haus (...) tiefer
Bemerkung: Seitenzahl 18, Querformat, o. J., Vorarbeit für Ballenstedtzeichnung VIb:15:1n und Ölgemälde VIa:09:2

Seite 14

Schloß Ballenstedt
Motiv: Blick von erhöhter Position auf das im Tal liegende Schloß Ballenstedt und den umliegenden Park, das Schloß ist ins Zentrum des Bildes gerückt, dem im Gebirge befindlichen Betrachter erschließt sich der Blick durch an den Bildseiten abflachende bewaldete Hügel auf ein freiliegendes Tal mit Wiesen und Wäldern, die Ausläufer des Waldes reichen bis zum Fuß des Schloßberges, neben dem Schloß sind weitere Gebäude und ein Obelisk erkennbar, im Hintergrund flache Landschaft
Ort: Ballenstedt
Notizen: gemahlt für die Frau Herzogin Witwe
Bemerkung: Seitenzahl 19, Querformat, o.J., Zentrum des Bildes detailliert ausgearbeitet, zum Bildrand zunehmend skizzenhaft, Vorzeichnung für Ölgemälde VIa:09:2

Seite 15

Skizze wolkenverhangene Landschaft
Motiv: flache Landschaft über der schwere Wolken hängen, teilweise Regen angedeutet
o.O.
keine Notizen
Bemerkung: Seitenzahl 20, Querformat, o.J., schemenhafte Skizze in wenigen Strichen

Seite 16

Landschaft bei Ballenstedt
Motiv: Landschaft bei Ballenstedt, Im Vordergrund eine sich in das Bild abflachende Wiese, Im Mittelgrund eine kleine Hügelkette mit einzelnen Bäumen und Sträuchern, welche sich vom rechten Bildrand in sanften Wellen zum Zentrum des Mittelgrundes ausbreitet, am äußersten rechten Bildrand zieht sich ein Weg vom Fuß der Hügelkette auf eine erhöhte Ebene und aus dem Bild hinaus, im Hintergrund Felder mit einer angedeuteten, verschatteten Windmühle und weitere flachere Hügelketten, auf einem zentral gelegenen Hügel im Hintergrund ein dunkles Gebäude mit einer Wetterfahne
Ort: bei Ballenstedt
Notizen: bei Ballenstedt 25/7 90 kalt
Bemerkung: Seitenzahl 21, Querformat, Datierung: 25.07.1890.

Seite 17

Skizze Weg zum Schloß B.
Motiv: Skizze zeigt zentralperspektivisch in Tiefe verlaufenden Weg umgeben von angedeutetem Wald, über Durchblick im Zentrum wird im Hintergrund eine Erhebung wahrnehmbar
Ort: Umgebung von Ballenstedt (?)
Notizen: Weg z. Schloß B.
Bemerkung: Seitenzahl 22, Querformat, o.J., Skizze in wenigen Strichen

Seite 18

Flußlandschaft im Regen
Motiv: im Vordergrund ein skizziertes, fast bildparallel verlaufendes Ufer eines Flusses, der vom linken Bildrand über einen weiten Bogen in die Bildtiefe führt, im Wasser spiegelt sich die Umgebung, am gegenüberliegenden Ufer ein von Bäumen umgebenes Gebäude, im Hintergrund ein am Fluß gelegener Ort mit einer deutlich erkennbaren Kirche, der Himmel mit starker Bewölkung und Regenschwaden in der Ferne
o.O.
Notizen: 26/11 98
Furt höher- Dorf niedriger
Der Schloßteich, eine hübsche Baumgruppe mit der alten Mühle von der Straße und nach der Klaghe (?) zu von dem Nähwerk 24/7 90
Bemerkung: Seitenzahl 23, Querformat, Datierung: 26.11.1898 (?), Text mit Bezug zu Zeichnung VIb:15:1t,

Seite 19

Fischteich
Motiv: links führt eine Weg am Waldesrand in einer leichten links Kurve an einem Fischteich vorbei, neben dem Weg ist im Vordergrund ein sanft abfallendes Ufer zum regelmäßig geformten Teich erkennbar, auf einer in den Teich hineinragenden Halbinsel steht ein kleines Bootshaus, auf dem Teich befindet sich ein Fischer in seinem Boot der zu Reusen rudert, das rechte Ufer des Teiches wird von einem ansteigenden bewaldeten Hang begrenzt, im Teich spiegelt sich die Umgebung
o.O.
Notizen: 28/7 90
Bemerkung: Seitenzahl 25, Querformat, Datierung: 28.07.1890., Teich und nähere Umgebung gut ausgearbeitet, zum Rand zunehmend skizzenhaft

Seite 20

Skizze Gebirgszüge
Motiv: in wenigen strichen angedeutete Gebirgslandschaft im Zentrum des Blattes
o.O.
keine Notizen
Bemerkung: Seitenzahl 26, Querformat, Skizze in wenigen Strichen

Seite 21

Burg Arnstein von Nordwesten
Motiv: Im Vordergrund führt ein Pfad durch Felsen, am rechten Bildrand ein hoch aufragender, überhängender Felsen mit einer fast kahlen Eiche auf der Spitze, zwischen den Felsen geschützter Weg auf dem 4 Männer um ein Lagerfeuer versammelt sind, zwei Männer sitzen, zwei Männer stehen, alle in Rückenansicht so positioniert, daß ein freier blick auf das Feuer verwehrt bleibt, es ist durch die aufsteigenden hellen Rauchschwaden erkennbar, hinter den begrenzenden Felsen ragt ein Hügel auf, hinter einer Freifläche wird eine von Wald umgebene Burgruine auf dem Gipfel des Hügels sichtbar
Ort: Burg Arnstein
keine Notizen
Bemerkung: Seitenzahl 27, Hochformat, detailliert ausgearbeitete Zeichnung mit besonderem Augenmerk auf Lichtstimmung, romantische Stilistik

Seite 22

Burg Arnstein von Südwesten
Motiv: Betrachter steht im Tal und blickt auf einen Wald aus dem heraus sich ein felsiger Hügel erhebt, auf der Spitze des Hügels steht die Burgruine, weitere kleinere Gebäude stehen etwas abseits an der rechten Seite des Hanges
Ort: Burg Arnstein
Notizen: Arnstein 4 Okt 90.
Bemerkung: keine Seitenzahl, Hochformat über 2 Blätter, weitere unklare Zeichnung auf der linken Blatthälfte, Burgruine und Hügel detailliert ausgearbeitet

Seite 23