museum-digitaldeutschland

Close
Close
Städtische Museen Zittau Zittauer Epitaphienschatz

Collection: Zittauer Epitaphienschatz ( Städtische Museen Zittau )

About the collection

Die Zittauer des 16. bis 18. Jahrhunderts schenkten dem Gedenken an die verstorbenen Familienmitglieder große Aufmerksamkeit. Nicht nur die wohlhabenden Kaufleute, sondern auch einfache Handwerker ließen in den Zittauer Kirchen reich gestaltete und mit Bildern versehene Grabdenkmäler errichten. Die Gedenktafeln, die an Verstorbene erinnern, werden als Epitaphien bezeichnet. In den Zittauer Kirchen hingen früher rund 160 Epitaphien unterschiedlicher Größe. Davon sind etwa 80 ganz oder teilweise erhalten geblieben und nunmehr überwiegend in der Klosterkirche und in der Kreuzkirche versammelt. Der „Zittauer Epitaphienschatz“ ist die größte Sammlung von Bildepitaphien im mittel- und ostdeutschen Raum. Die Bildwerke geben einen Einblick in die Glaubensvorstellungen der evangelisch-lutherischen Bürgerschaft Zittaus nach Einführung der Reformation.
Quelle: https://zittau.de/de/node/94974 (14.07.2020)

Objects