museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Kunstsammlung [III-13271/004]

Ich gäb’ was drum wenn ich nur wüsst - Wer heut der Herr gewesen ist!. Gretchen in ihrer Stube

Ich gäb’ was drum wenn ich nur wüsst - Wer heut der Herr gewesen ist!. Gretchen in ihrer Stube (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Illustration zu Goethes "Faust I", Verse 2678 ff.: Gretchens Stube als weiter, eher gering, doch sehr solide eingerichteter Raum mit vorhangverhangener Bettstatt, Armlehnsessel, Fenster r. , Spinnrad und etwas weiterem Hausrat. L., vor einem großen Tisch mit Kruzifix und Wandspiegel, steht Gretchen in "altdeutscher" Tracht und kämmt versonnen ihr langes Haar. Groß angelegte Komposition bei zahlreichen schmückenden Details, in reichen Hell-Dunkel-Stufungen.
Bezeichnet: Links unter der Darstellung lithographiert "Die Zeichnung des Zimmers nach einer Skizze des Prinzen Ferdinand Radziwill, die Figur nach Biermann", rechts "Lithographirt von Meyerheim", mittig "Königl. lithogr. Institut zu Berlin."; darunter betitelt "Ich gäb’ was drum wenn ich nur wüsst _ Wer heut der Herr gewesen ist!"
Illustrierte Textstelle: Faust - Der Tragödie erster Teil, Gretchens Stube

Material/Technique

Lithographie

Measurements

Blatt: 46,3 x 62,8 cm - Darstellung: 30,1 x 40,2 cm

Printing plate produced ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.