museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum Schloss Moritzburg Zeitz Bauplastik [VI/D - 191]

Stein mit dem Wappen des Bischofs Johannes III. von Schönberg

Stein mit dem Wappen des Bischofs Johannes III. von Schönberg (Museum Schloss Moritzburg Zeitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Schloss Moritzburg Zeitz (CC BY-NC-SA)

Description

Der Naumburger Bischof Johannes III. versah sein kirchliches Regierungsamt von 1492 bis 1517. Das Schloss in Zeitz, der Vorgängerbau der heutigen Moritzburg, zählte zu seinen Residenzen. Den Stein fand man 1997 bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Moritzburg. Er diente, die Schriftseite nach unten, als Türschwelle.

Inschrift auf dem Schriftband:
14. I. E. N. 98

Neben dem Wappen des Stiftes Naumburg-Zeitz, Schlüssel und Schwert, (die Attribute der Apostel Peter und Paul), ist jeweils ein Löwe dargestellt.

Material/Technique

Sandstein

Measurements

90 x 58 cm, T 17 cm

Created ...
... When

Relation to people

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Object from: Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Das Schloss Moritzburg, die frühbarocke Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz, entstand zwischen 1657 und 1678. Das Schloss Moritzburg und der Dom...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.