museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Porträtsammlung Freundschaftstempel [A 035]

Porträt Justus Friedrich Wilhelm Zachariä

Porträt Justus Friedrich Wilhelm Zachariä (von Wilhelm Ludwig Böckli) (Gleimhaus Halberstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus Halberstadt / Ulrich Schrader (CC BY-NC-SA)

Description

Justus Friedrich Wilhelm Zachariä (Zachariae) (1726-1777) studierte ab 1743 in Leipzig und Göttingen Jurisprudenz, setzte sich jedoch vornehmlich mit der Dichtkunst auseinander. Er zählte neben Gellert, Gärtner, Ebert und anderen zu den "Bremer Beiträgern". 1748 ging er als Hofmeister ans Carolinum in Braunschweig und erhielt dort 1761 eine Professur. Mehrere Jahre führte er die Aufsicht über die Buchhandlung und Druckerei des Waisenhauses daselbst. Ab 1768 gab Zachariä die für die Literaturkritik der 70er Jahre wichtige "Neue Braunschweiger Zeitung" heraus. Er verfasste satirisch-komische Versepen ("Der Renommiste" 1744), auch Fabeln und übersetzte ("Miltons Verlorenes Paradies" 1762).
Zachariae an Gleim - diesen in der dritten Person ansprechend - aus Braunschweig am 12. Januar 1753: "Was mag doch der liebe Herr Gleim machen. Vermelden Sie ihm doch meinen schönen Gruß, und fragen Sie ihn, ob er sich das Antworten ganz abgewöhnen will, mehrerer Bequemlichkeit halber. Er hat auch zu dem Bilde des Herrn Zachariä das Format schicken wollen, erinnern Sie ihn doch daran. Wenn er das Bild noch haben will, so muß er verschiedener Ursachen wegen eilen - Herr Bökli hat glaube ich schon an ihn geschrieben. Er kann ja wegen des Abts [Jerusalem] und Gärtners auch mit ihm einig werden.
Wenn er wenigstens, wenigstens meine werthe Person haben will, so muß er Sie bezahlen, ob ich ihm gleich mein Bild bald so gern als meinem Mädchen schenkte, so kann ich es doch nicht, weil meine Börse in sehr poetischen Umständen ist ..."
verso: Zachariae / Verfasser der Tageszeiten / gemahlt für Gleim / von Bekly 1757

Material / Technique

Öl auf Leinwand

Measurements ...

48,4 x 39,4 cm

Painted ...
... who:
... when

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/11/23]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.