museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Freilichtmuseum Diesdorf Sammlung ländlicher Fachwerkbauten [C3]

Stallspeicher aus Kuhfelde

Stallspeicher aus Kuhfelde (Freilichtmuseum Diesdorf CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freilichtmuseum Diesdorf / Anke Gruß (CC BY-NC-SA)

Description

Der zweigeschossige Stallspeicher aus Kuhfelde wird auf das Jahr 1812 datiert. In seiner Funktion als Stall- und Speichergebäude komplettiert er im Museum einen altmärkischen Vierseithof aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Ausfachung erfolgte mit Staken und Lehm. Neben reichhaltigen Balkeninschriften auf der Hofseite sei im Besonderen auf die Inschrift am Ostgiebel des Gebäudes hingewiesen. Hier wurden die im Erbauungsjahr 1812 regional üblichen Getreide-, Bier- und Branntweinpreise festgehalten. Diese Inschrift stellt somit eine heute sehr seltene kulturhistorische Quelle dar.
Wie eine der Inschriften ausweist, erfolgte das Richtfest am 16. Juni 1812. Bauherr war Christoph Erdmann Meiburg, Baufrau Elsa Dorothea (geb.) Meinken.
Der Abbau des Gebäudes in Kuhfelde erfolgte bereits 1982, sein Wiederaufbau im Museum konnte allerdings erst 1999/2000 realisiert werden.

Material / Technique

Holz, Lehm, Stroh, Dachsteine aus Ton / niederdeutsche Fachwerkbauweise

Measurements ...

Länge: 13,10 m; Breite: 5,30 m; Höhe: 7,80 m

Created ...
... when
... where

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/03/23]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.