museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum Viadrina Reka-Sammlung historischer Musikinstrumente [V/J 129]

One - string - fiddle

One - string - fiddle (Museum Viadrina CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Viadrina (CC BY-NC-SA)

Description

Abart der "Stroh-Fiedel", eine Saite, mit Grammophon-Schalldose, Artisteninstrument. Kurz vor dem 2. Weltkrieg hatte das Instrument noch einen Grammophontrichter. Nachdem Johann Matthias Augustus Stroh 1899 als erster ein Streichinstrument mit Schalldose und Grammophontrichter geschaffen hatte, entstand in den folgenden Jahren u.a. diese Abart der "Stroh - Fiedel". Das Patent für diese Instrumente stammte aus England. Hatte sich der Londoner Varietékünstler George Chirgwin für die verschiedenen Stroh-Instrumente mit Erfolg eingesetzt, so tat dies Paul Kaiser-Reka in Deutschland mit dieser One string fiddle. Der Klang ist wie beim Trichtergrammophon näselnd, etwas scharf und durchaus interessant.

Material/Technique

Hals Mahagoni mit 22 eingelegte Bünde, unten angeleimter Tonabnehmer aus Neusilber

Measurements

Hals= 73,5 cm, Trichterlänge= 26 cm, Saitenmensur= 62,3 cm

Created ...
... When [About]
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Viadrina

Object from: Museum Viadrina

Das Museum Viadrina ist das kulturhistorische Museum für die Stadt und Region Frankfurt (Oder). Seinen Hauptsitz hat es im Junkerhaus, in einem ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.