museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Mähdrescherarchiv Kühnstetter Prospektarchiv Dechentreiter [PMD00113]

DECHENTREITER JD4250

DECHENTREITER JD4250 (Mähdrescherarchiv Kühnstetter CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Mähdrescherarchiv Kühnstetter (CC BY-NC-SA)

Description

Es handelt sich um die deutsche Ausgabe des Prospekts.

Das Modell JD4250 ist ein gezogener Mähdrescher von Dechentreiter. Er wurde, wie die Modelle JD4100 und JD4200 1952 vorgestellt und bis 1955 gebaut. Das Schneidwerk war 1,75 m breit und entsprach damit dem des JD4200. Die Abmessungen der Dreschtrommel wurden ebenfalls vom JD4200 übernommen. Die Schüttlerfläche und die Siebfläche der 2. Reinigung wurden vergrößert. Dadurch konnte ein höherer Durchsatz, als beim JD4200 erreicht werden.
Die Absackung des gereinigten Getreides konnte an der linken Maschinenseite oder auf einem Absackstand über dem Dreschwerk durchgeführt werden.
Als Antriebsoptionen wurden Schlepperzapfwelle, ein VW Industriemotor mit 24 PS oder ein Mercedes Unimogmotor mit 30 PS angeboten.
Der Preis ohne die optionale Strohpresse betrug 11.600 DM.

Das Prospekt hat die Kennnummer JD4250/2 2.53.10.

Material/Technique

Papier/Fabdruck

Measurements

DINA4

Published ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Keywords

Object from: Mähdrescherarchiv Kühnstetter

Das Mähdrescherarchiv Kühnstetter ist eine Privatsammlung und umfasst ein Prospektarchiv, ein Fotoarchiv sowie eine Mähdreschersammlung. Das ...

Contact the institution

[Last update: 2019/11/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.