museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Gemäldesammlung [GK I 5747]

Alter Markt in Potsdam mit Stadtschloss (Blick in Richtung Schlossstraße)

Baron, Karl Christian Wilhelm: Alter Markt in Potsdam mit Stadtschloss (Blick in Richtung Schlossstraße), 1772, GK I 5747. (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Pfauder, Wolfgang (CC BY-NC-SA)

Description

Das Bild war Teil der Erstausstattung von 1775 (beziehungsweise vor 1782) der Neuen Kammern. Friedrich der Große hegte eine große Vorliebe für die Stadtansichten Venedigs, die Michele Marieschi und Canaletto im 18. Jahrhundert geschaffen hatten. Thematisch vergleichbare Stadtansichten Potsdams ließ der König Anfang der 1770er Jahre von deutschen Künstlern anfertigen, die die jüngsten Veränderungen des Potsdamer Stadtbildes zeigen. Der König hatte sie nach dem Vorbild der palladianischen Renaissance- und der römischen Barockarchitektur vornehmen lassen. Das Objekt befindet sich in den Neuen Kammern. [A. Bauer 2016]

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

ohne Rahmen: Höhe: 64.00 cm Breite: 93.00 cm

Literature

Keywords

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/11]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.