museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Münzkabinett [MK 848]

Medaille auf die Londoner Weltausstellung 1851 mit Doppelportrait von Königin Viktoria und Prinz Albert sowie einer Darstellung des Kristallpalasts

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/297829/297829.jpg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Die aus Britannia, einer Zinnlegierung, gefertigte Medaille ist ein Erinnerungsstück an die erste Weltausstellung 1851 in London. Von der jungen englischen Firma Allen & Moor wurden viele solcher Erinnerungsmedaillen hergestellt. Durch diese besonders qualitätvollen Stücke gelangte die Firma zu großer Bekanntheit.
Auf der Vorderseite ist, von einem breiten Band aus Lorbeer- und Eichenzweigen gerahmt, das englische Königspaar im Doppelportrait zu sehen. Prinz Albert eröffnete als Initiator die „International Industrial Exhibition“. Ausgestellt waren international die neuesten und innovativsten Produkte der Industrie. Zum Beispiel der Telegraph, mit dem codierte Nachrichten ohne das Überbringen eines Schriftstücks versendet werden konnten.
Die Rückseite zeigt den Kristallpalast, in dem die Exhibitoren ihre Werke präsentierten. Das von Joseph Paxton entworfene Gebäude war eine Sensation. Aus vorgefertigten und standardisierten Teilen aus Glas und Stahl wurde es in kürzester Zeit errichtet. Als vorübergehendes Bauwerk geplant, wurde es nach der Weltausstellung demontiert und im Süden von London wieder aufgebaut, wo es 1936 bei einem Brand zerstört wurde.
[Helena Bair]

Inscription

Vorderseite: Doppelportrait nach links; Viktoria mit Diadem, Ohrringen, Halskette und tief dekoltiertem Kleid; Albert in Uniform; am Rand breites Band aus Lorbeer- und Eichenzweigen.
Vorderseite: Umschrift: QUEEN VICTORIA & PR: ALBERT
Rückseite: Umschrift: THE INTERNATIONAL INDUSTRIAL EXHIBITION/ LONDON, 1851
Bezeichnet in der Abschnittleiste: ALLEN & MOOR BIRM
zehnzeiliger Text: PROPOSED BY H.R. H. PRINCE ALBERT, DESIGNED BY FOX, HENDERSON & Co. LENGTH 1848 FEET, WIDTH 456 FEET, HEIGHT OF PRINCIPAL ROOF 66 FEET, HEIGHT OF TRANSEPT 108 FEET, GLASED SURFACE 900.000 SUP FEET
OCCUPIES 18 ACRES OF GROUND, ESTIMATED VALUE ₤ 150.000

Material/Technique

Britannia-Legierung, Zinn

Measurements

Diameter
51 mm
Weight
38,07 g
Created ...
... Who:
... When
Created ...
... Who:
... When [About]
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Keywords

Created Created
1851
Created Created
1851
1850 1853

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/09/15]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.