museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Beleuchtungskörper [VIII 1170]

Reifenkronleuchter mit Behang aus Glas, 12 Kerzentüllen

Reifenkronleuchter mit Behang aus Glas, 12 Kerzentüllen (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Immel, Hagen (1999) (CC BY-NC-SA)

Description

Reifenkronleuchter; der Cul-de-lampe besteht aus dem unteren großen Reifen mit 12 s-förmig geschwungenen Kerzenarmen mit Blatt- und Spiralschmuck, an den Ansatzstellen Rosetten. Im Mittelpunkt des Reifens ein enger, punzierter Reif, von Buchtelketten gehalten, der den Bas-de-lustre bildet. 4 c-förmige Stangen und Buchtelketten verbinden den großen Reifen mit einem oberen, doppelten Reifen, der 8 geschwungene Zierarme trägt. Weitere Stangen sind verbunden mit einem ganz engen Reifen, der einen Kranz aus 8 überhängenden Perlstäben als Bekrönung trägt. Flache, rosettenartig durchbrochene Tropfteller, becherförmige Tüllen. Behang Buchteln, Eisbirnel. 1945 von der Fa. Gustav Moritz und Wilfried Matthias, Berlin, aus dem Trümmerschutt (Altbestand entweder aus Schloss Charlottenburg oder Schloss Monbijou) "geborgen", "restauriert", sehr stark ergänzt und der West-Berliner Schlösserverwaltung verkauft. Da es unsicher ist, ob es sich bei diesem Leuchter um das Original oder eine Kopie handelt, welche die Schlösserverwaltung zurückerhielt, und das Original wohl auch erst nach 1810 entstanden ist, wurde der Leuchter weder im Bestandskatalog der Kronleuchter Band I noch in Band II aufgenommen. Er befindet sich jetzt im Schloss Charlottenburg (Bibliothek, R. 311).
[Käthe Klappenbach]

Material/Technique

Messing, feuervergoldet, ziseliert – Glas, geschliffen

Measurements

Hauptmaß: Höhe: 130.00 cm, Durchmesser: 95.00 cm

Created ...
... When

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.