museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Dauerleihgabe Nachlass Einar Schleef Dauerleihgabe Nachlass Einar Schleef - Arbeiten auf Papier [MOSZ6027]

ohne Titel [Das Weltbild meiner Urgroßmutter - Sphären]

ohne Titel [Das Weltbild meiner Urgroßmutter - Sphären] (VG Bild-Kunst Bonn 2019 RR-F)
Provenance/Rights: VG Bild-Kunst Bonn 2019 / Punctum/Bertram Kober (RR-F)

Description

Das Blatt stammt aus dem posthum angelegten Konvolut "Ausstellung Kestner-Gesellschaft". Dieses versammelt 29 großformatige farbige Arbeiten des Künstlers, die 2002 in der von der Kestner-Gesellschaft in Hannover veranstalteten Einar-Schleef-Retrospektive "Schwarz Rot Gold / Glaube Liebe Hoffnung" gezeigt wurden. Den Werken, die bei der Bestandsaufnahme des Bildernachlasses noch gerahmt vorlagen, wurde ein eigenständiges Konvolut zugeteilt, da sich diese nicht mehr eindeutig den vom Künster angelegten Konvoluten zuordnen ließen.

Die vorliegende Arbeit gehört zu dem Zyklus "Das Weltbild meiner Urgroßmutter". Die meist großformatigen Arbeiten beruhen auf Mitteilungen, die Schleef von seiner Mutter per Telefon durchgesagt wurden und ihrerseits auf Berichte ihrer Großmutter zurückgehen. Erzählt wird von einer "Urkatstrophe", die der Sangerhäuser Tischlermeister Gustav Adolf Spengler am Anfang des Jahrhunderts entwickelt hat.

Inscription

29.&30.12.83

Material/Technique

Deckfarbe, Filzstift, Kreide auf Papier

Measurements ...

Blattmaß: 995 x 1700 mm

Literature ...

Key words

Object from: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.