museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Christliche Kunst Wittenberg Kunst der Zwischenkriegszeit (1918-1938) [S/MSl/1923/1.1]

Die Versuchung

Die Versuchung (Stiftung Christliche Kunst Wittenberg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Christliche Kunst Wittenberg / Foto-Studio Kirsch, Wittenberg (CC BY-NC-SA)

Description

Blatt 1 aus dem Mappenwerk "Eine Passion" von Max Slevogt (1868-1932) aus dem Jahr 1923.
Auf einem Felsvorsprung eine zarte männliche Gestalt in einem langen Gewand, die Arme auf dem Rücken gekreuzt. Der Oberkörper dreht sich nach links, sein Blick ruht auf einer teuflischen Gestalt, die links auf dem Fels, etwas erhöht, sich auf ihn zubewegt. Dieser Teufel ist umgeben von Rauch, er hat Hörner auf der Stirn und leere Augen, die den Mann unter ihn anstarren. Seine Arme versuchen nach dem Mann zu greifen, wobei die Oberarme aber am Körper festgebunden scheinen. Im Bildhintergrund der weite Blick in eine mit wenigen Strichen angedeutete Landschaft.
Signiert unter Bild rechts.

Material/Technique

Kaltnadelradierung auf Van Geldern-Bütten

Measurements

Bild: 20,1 x 15,8 cm

Created ...
... Who:
... When
Printed ...
... Who:
... When
... Where

Part of

Literature

Keywords

Created Created
1924
Published Published
1924
Printed Printed
1924
1923 1926

Object from: Stiftung Christliche Kunst Wittenberg

Beheimatet im Schloss der Lutherstadt Wittenberg, zeigt die Stiftung Christliche Kunst Wittenberg Originalgraphiken ihrer hochkarätigen Sammlung mit ...

Contact the institution

[Last update: 2019/09/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.