museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Glas [XIII 1018]

Trichterpokal mit Floraldekor

Trichterpokal mit Floraldekor, Christoph Tille (zugeschrieben) (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (CC BY-NC-SA)

Description

Pokal aus farblosem Glas, große, leicht ansteigende Fußplatte, massiver Schaft aus Ringscheiben und Doppelbaluster aus zwei gedrückten Nodi. Die trichterförmige Kuppa ist am Ansatz massiv, ihr mittleres Register ist durch übereinanderstehende Kugelungen in drei Felder unterteilt, darin ein mattgeschnittener Rankendekor mit Blüten und geblänkten Sonnenblumen, Mündungsrand verwärmt.
Dieser Gläsertyp wurde zwischen 1680 und 1700 vielfach von der Potsdamer Glashütte produziert. Der Stilvergleich könnte für eine Zuschreibung an den Glasschneider Christoph Tille sprechen, der 1678 aus Dessau nach Potsdam abgeworben wurde. Ein Glas mit eng verwandtem, böhmisch anmutendem Dekor und Monogramm "C. T." kann Tille zweifelsfrei zugeordnet werden (vgl. Strasser/Spiegl, Dekoriertes Glas, 1989, Kat. 142, S. 278; zu Tille und einem nahezu identischen Trichterpokal siehe Schmidt, Brandenburgische Gläser, 1914, S. 27, 67, 147, Taf. 4.2). Die großen Kugelungen, derselbe Blattdekor sowie die Gestaltung des Balusters lassen hingegen ebenso eine Verortung nach Böhmen zu. Das Glas wurde 2003 im Kunsthandel erworben. [Verena Wasmuth]

Material/Technique

Glas / in Hilfsmodel geblasen, geformt, geschliffen, geschnitten, poliert

Measurements ...

Höhe: 18.80 cm; Durchmesser, Kuppa: 10.90 cm

Created ...
... Who: [Probably]
... When
... Where [Probably]

Rohling

Created ...
... Who: [Probably]
... When [About]
... Where [Probably]

Schnitt

Keywords

Created
Brandenburg
13.07647705078152.199752807617db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Potsdam
13.06666660308852.400001525879db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Map
Created Created
1680 - 1700
Created Created
1678 - 1688
1677 1702

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.