museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Baruther Glashütte Glaskultur [180043]

Schlüssel des Verwaltungsgebäudes der Andreashütte in Klitschdorf, Kliczków, Schlesien

Schlüssel des Verwaltungsgebäudes der Andreashütte in Klitschdorf, Kliczków, Schlesien (Museum Baruther Glashütte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Baruther Glashütte / Georg Goes (CC BY-NC-SA)

Description

Der Schlüssel wurde zuletzt vom letzten Eigentümer der Andreashütte in Wehrau, Herrn Jungwirt, 1945 zum Abschließen des Verwaltungsgebäudes vor der Flucht nach Westen genutzt. Die Andreashütte war im 20. Jahrhundert einige Jahre eine Schwesterhütte der Baruther Glashüttenwerke Alfred Kaiser in Baruth/Mark. Unweit von der Andreashütte liegt Klitschdorf, wo sich ein Schloss der Familie Solms-Baruth, die 1716 auch die Baruther Glashütte gegründet hatten, befindet.

Die psychologische Bedeutung von Schlüsseln findet sich poetisch gefasst:

Michael Krüger

Die Schlüssel
Beim Aufräumen des Schuppens
fand ich ein Kästchen alter Schlüssel,
schweres Gerät mit schönen assyrischen Bärten.
Jeder träumte von einer anderen Tür
in einem anderen Jahrhundert,
von Duellen und fetten Würsten.
Einer passte in ein liebesmüdes Herz.
Sie konnten Bismarck gekannt haben
oder Fontane oder ein Fräulein
in einem Roman, der nicht gut ausging.
Da sie kein Schloss mehr nehmen wollte,
legte ich sie vorsichtig zurück.
Das Haus atmete erleichtert auf.

Material/Technique

Metall

Measurements

Länge: 9 cm

Was used ...
... When
... Where

Keywords

Object from: Museum Baruther Glashütte

Das Museum Baruther Glashütte ist spezialisiert auf Glas- und Technikgeschichte. Es ist ein authentischer Standort der Industriekultur in der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.