museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Haus der Geschichte Wittenberg Fotosammlung [9969]

Zerstörte Häuser im französischen Dun-sur-Meuse

Zerstörte Häuser im französischen Dun-sur-Meuse (Haus der Geschichte Wittenberg RR-F)
Provenance/Rights: Haus der Geschichte Wittenberg (RR-F)

Description

Ansicht zerstörter Gebäude im Dorf Dun-sur-Meuse, das am Ostufer der Maas etwa 35 km stromabwärts und nördlich von Verdun liegt.
Der untere Bildteil zeigt den Fluss Maas mit ruhiger Fließgeschwindigkeit und wenig Wellgang.
In der Bildmitte sind Häuser an einer Uferpromenade zu erkennen. Die Brücke, die im Moment der Aufnahme von etwa neun Personen überquert wird, und einige Häuser in der linken Bildhälfte sind unzerstört. Von den dreigeschossigen Wohnhäusern in der Mitte und im rechten Teil des Bildes stehen nur noch die Grundmauern. Zwei weitere Häuser sind vollständig zusammengestützte Trümmerhaufen.
Die Oberstadt von Dun-sur-Meuse wurde bei den Kämpfen um die Maas-Übergänge zwischen dem 28. August und 01. September 1914 nahezu zerstört. Die Ortschaft blieb bis zum Oktober 1918 in deutscher Hand.
Im Hintergrund liegt ein leicht bewaldeter Hügel, auf dessen Spitze die 1346 errichte Kirche des Dorfes "Notre-Dame de Bonne Garde" steht.

Material/Technique

Papier

Measurements

H: 7,97cm x B: 11,07cm

Image taken ...
... When [About]
... Where

Keywords

Object from: Haus der Geschichte Wittenberg

Die Sammlung des Hauses der Geschichte wurde durch die Projektgemeinschaft Frauen, Landwirtschaft, Umwelt & Gesellschaft (PFLUG e.V.) begründet, ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.