museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Heimatmuseum Michelbach [o. Inv.]

Butterschleuder

Butterschleuder (Heimatmuseum Michelbach CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heimatmuseum Michelbach (CC BY-NC-SA)

Description

Mit einer solchen Butterschleuder wurde bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts in vielen, oft kleinbäuerlichen Haushalten Butter aus dem Rahm der Milch selbst hergestellt. Auf dem Schraubdeckel des Glasgefäßes sitzt ein Rührwerk mit Kegelradgetriebe und Handkurbel, über die ein Holzquirl angetrieben wird. Der quadratische Querschnitt des Glasgefäßes sorgt für eine bessere Verwirbelung des Rahms und beschleunigt den Butterungsprozess, bei dem sich Fett und fettfreie Wasserlösung (Buttermilch) trennen. Das Gefäß fasst 2 Liter. Zur Butterbereitung wurde es jedoch maximal zur Hälfte mit Rahm befüllt.
Das einfache, aber durchdachte Gerät war als "Haushaltungs-Buttermaschine" ein Verkaufsschlager der Firma "R. v. Hünersdorff Nachf." und fand in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts weite Verbreitung.

Material/Technique

Holz, Glas, Metall

Measurements

H 25 cm, B 13 cm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where
Was used ...
... Where

Keywords

Created
Stuttgart
9.177499771118248.776111602783db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Michelbach (Gaggenau)
8.354501724243248.822933197021db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Map

Object from: Heimatmuseum Michelbach

Das 1993 gegründete Heimatmuseum wurde in einem über 200 Jahre alten denkmalgeschützten Fachwerkhaus eingerichtet. Der Besucherrundgang erstreckt ...

Contact the institution

[Last update: 2018/05/24]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.