museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Römische Kaiserzeit [18227104]

Nero

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n28/28539/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Dirk Sonnenwald (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "NERO CAE - AVG IMP" - Kopf des Nero mit Lorbeerkranz nach r.
Rückseite: "CERT QVI-NQ ROM CON // S C Certamen Quinquennale Romae constitutum" - Preistisch in der Vorderansicht, darauf l. ein Gefäß und r. ein Kranz. Auf dem Frontpanel zwei einander gegenüber gesetzte Greifen. Ein Rundschild ist an das r. Tischbein innen angelehnt. Oben mittig das Wertzeichen S.

„Er führte als erster (60 n. Chr.) in Rom einen alle fünf Jahre stattfindenden Wettkampf (certamen quinquennale) ein, der nach griechischer Sitte drei Disziplinen umfaßte: musische, gymnastische und hippische Wettkämpfe“ (Sueton, Nero 12, 2). Der Wettkampf wurde nach dem Kaiser „Neronia“ genannt. Die Rs.-Darstellung zeigt einen Tisch, auf dem sich der Kranz für den Sieger und die Urne für die Stimmtäfelchen der Juroren befinden.

Material/Technique

Bronze, geprägt

Measurements

19 mm, 3.85 g, 6 h

Created ...
... When [About]
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.