museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Mittelalter Spätmittelalter [18227840]

Deutscher Orden: Ludwig von Erlichshausen

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n29/29279/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "MAGS - LVDW - ICVS - PRIM. Magister Ludewicus Primus" - Hochmeisterschild (Ordenskreuz mit Kreuz Jerusalem und Adlerschild) auf Langkreuz.
Rückseite: "MONE-TA DN-ORVM - PRVC Moneta Dominorum Prucie" - Ordensschild auf Langkreuz, im rechten oberen Winkel eine Krone.

Ungewöhnlich ist dieser Schilling mit Krone im Winkel des Langkreuzes der Rs. Die Vs. entspricht dem gewöhnlich als II. Typ bezeichneten Schillingtyp Ludwigs, für den Thorn oder Marienburg als Münzstätte angenommen werden. Nach dem Abfall der westpreußischen Städte von Orden 1454 ist 1456 eine neue Münzstätte in Königsberg eingerichtet und der Münztyp durch Entfernung des Langkreuzes auf Vs. und Rs. gewechselt worden.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

20 mm, 1.37 g, 12 h

Created ...
... When
... Where [Probably]
Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.