museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 17. Jh. [18224392]

Mansfeld-Hinterort: Grafschaft

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n25/25772/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Dirk Sonnenwald (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "CHRISTIAN FRID C AC D I MANSF N D I H S E S. Christian Friedrich Graf und Herr in Mansfeld, Edler und Herr in Heldrungen, Seeburg und Schraplau" - St. Georg mit geschwungenem Schwert nach links reitend, unten
Drache und zersplitterte Lanze.
Rückseite: "DVCAT / NOVVS / IMPER/IALIS / 1647 Neuer kaiserlicher Dukat" - Verzierte Schrifttafel, oben und unten das Mansfelder, links und rechts
das Querfurter Wappen.

Der Mansfelder Dukat wurde mit der Jahreszahl 1647 geprägt, nach der Reichsmünzordnung von 1559 (Reichsgoldmünze), die bestimmte, dass 67 Dukaten aus der legierten Gewichtsmark von 233,812 Gramm geprägt werden sollten. Ein Exemplar musste demnach ein durchschnittliches Sollgewicht von 3,4897 Gramm haben, bei 23 2/3 Karat Feinheit (986,09/1000). Die deutschen Münzstände achteten peinlichst genau auf die Werterhaltung des Dukat. Mit Christian Friedrich, dem Münzherrn des leicht untergewichtigen Dukaten von 1647, starb die hinterortische Linie zu Mansfeld aus. Das Exemplar wurde in Eisleben von dem Münzmeister Hans Philipp Koburger geprägt.

Material/Technique

Gold, geprägt

Measurements

23 mm, 3.37 g, 3 h

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.