museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 19. Jh. [18219116]

Döll, Johann Veit: Huldigung an Friedrich Wilhelm III. in Münster

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n19/19973/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "AUCH IHNEN SCHUTZ - UND WOHLFAHRT // MÜNSTER / MIT DEM STAATE / VEREINIGT / 1802" - Auf einem Steinblock ein aufgeschlagenes Buch, der Block mit dem Bild einer Waage verziert. Um Stein Merkurstab, Ähren, Schwert und andere Gegenstände, Borussia in antiker Kleidung mit Helm und Panier nach links. Unten Signatur LOOS.
Rückseite: Seitenansicht des Prägestempels.

Die Stempelhöhe beträgt 65,3 mm, die Maße der achteckigen Stempelform sind 71x71,2 mm, das Gewicht 2171 Gramm. Der Medaillendurchmesser beträgt 42 mm. An der Seite eingestempelt das Schmiedezeichen W. - Den Rückseitenstempel zu dieser Huldigungsmedaille ließ die Firma Loos durch den Suhler Medailleur Johann Veit Döll (1750-1835) arbeiten.

Material/Technique

Stahl, geprägt

Measurements

mm, 2171.00 g

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.