museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit Moderne seit 1900 [18216831]

Kanada: 1967

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n16/16844/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "ELIZABETH II - D G REGINA" - Umschrift, gekröntes Brustbild der britischen Königin Elisabeth II. nach rechts.
Rückseite: "CANADA - 20 DOLLARS" - Umschrift, das gekrönte Staatswappen über Schriftband mit dem kanadischen Wahlspruch A MARI - USQUE - AD MARE (Von Meer zu Meer). Unten Signatur T - S. Oben die geteilte Jahreszahl.
Rand: Riffelrand

Der Geldumlauf Kanadas beruhte am Anfang auf französischen Münzen des ehemaligen Mutterlandes und der Kolonien und dem spanischen 8-Reales-Stück (Piaster). Die britische Silberprägung setzte erst um 1800 ein. Die kanadische Prägung begann 1870. Seit 1908 wurden kanadische Münzen auch in Winnipeg und Ottawa geprägt. Diese Goldmünze ist anlässlich der Hundertjahrfeier des Kanadischen Staatenbundes geprägt worden (Confederation Centennial). Der kanadische Wahlspruch ´Von Meer zu Meer´ ist aus dem Psalm 72,8 abgeleitet.

Material/Technique

Gold, geprägt

Measurements

27.1 mm, 18.29 g, 12 h

Created ...
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.