museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Archaik und Klassik [18214445]

Katane

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n14/14357/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Dirk Sonnenwald (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "KATANAIΩ/N" - Viergespann (quadriga) mit Wagenlenker im schnellen Galopp nach r., der Lenker wird von einer von r. heranfliegenden Nike bekränzt.
Rückseite: "AMENANOΣ" - Kopf des jugendlichen Flussgottes Amenanos nach l., im lockigen Haar eine dreifache Binde, über der haarigen Stirn ein kleines Horn. Vor dem Gesicht ein Fisch und eine Garnele, hinter dem Nacken schwimmt ein Fisch nach oben. EYAI unter Halsabschnitt.

Der Stempelschneider Euainetos umgibt den Flussgott Amenos mit Wassertieren. Als natürliche Gefährten des Gottes zeigt er zwei Fische und passenderweise eine Flussgarnele. Den dämonischen Charakter des Flussgottes, der nun jugendlich erscheint, bis kurz vor dieser Prägung aber noch als Stier mit einem menschlichen und bärtigen Kopf gezeigt wurde, deutet er nur leicht durch die behaarte Stirn und das kleine gebogene Horn über der Stirn an.
Vorbesitzer: Löbbecke, Arthur

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

18 mm, 4.29 g, 4 h

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.