museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Mittelalter Spätmittelalter [18214194]

Baer: Herrschaft

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n14/14306/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "+ MONETA NOVA AVREA BAER. Sterne als Trennungszeichen in der Umschrift" - Drei ins Dreieck gestellte Wappenschilde.
Rückseite: "ANNO DOMI MCCC CXLV Sterne als Trennungszeichen in der Umschrift" - Quadrierter Wappenschild auf langem Kreuz.

Die Herrschaft (Bannerschaft) Baer (Baar) liegt in Geldern (Gelderland) zwischen Arnheim und Doesburg. Sie kam 1380 auf dem Erbweg an Moers und 1417 bei der Erbteilung an Walram, einen von fünf Söhnen des Grafen Friedrich II. von Moers. Obwohl Walrams Name auf der Münze nicht genannt ist, kann sie durch die Datierung 1445 nur ihm angehören. Ein anderer bildgleicher Goldgulden nennt Walram auch namentlich (Objektnummer 18205384). Der Typus geht auf die Vertragsgulden des Rheinischen Münzvereins von 1437/38 zurück. Die Rückseite entspricht genau den Gulden des Erzbistums Köln, dessen Stuhl zu dieser Zeit Walrams Bruder Dietrich (1414-1463) bekleidete. Ob in der kleinen Herrschaft Baer eine eigene Münzstätte eingerichtet wurde oder - wahrscheinlicher - Walram in Moers prägen ließ, ist unbekannt.
Vorbesitzer: Grote, Hermann

Material/Technique

Gold, geprägt

Measurements

23 mm, 3.16 g, 6 h

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.