museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Römische Kaiserzeit [18201913]

Ankyra

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n1/1963/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "NEPΩΝ ΚΑΙΣAP ΣΕΒΑΣΤΟΣ ΠΟΠΠΑΙΑ ΣΕΒΑΣΤΗ" - Kopf des Nero nach l. und die drapierte Büste der Poppaea in der Vorderansicht nach r., einander zugewandt.
Rückseite: "ΟΥΛΑΣΕΝΝΑ ΑΝΘΥΠΑΤΩ ΙΟΥΛΙΕΩΝ ΑΝΥΡΑΝΩΝ" - Nackter, bärtiger Poseidon (?) mit Anker in der r. und Lanze (wohl Dreizack) in der l. Hand. Im l. F. ΑΙΤΗΣΑΜΕΝΟΥ ΤΙ ΒΑΣΣΙΛΑΟΥ ΕΦ.

Die Formel ´ΑΙΤΗΣΑΜΕΝΟΥ ΤΙ ΒΑΣΣΙΛΑΟΥ ΕΦ´ wurde von L. Robert, Hellenica 11-12, 1956-1957, 53-62, so interpretiert, daß der Ephoros Tib. Bassilaos vom Kaiser die Erlaubnis zur Münzprägung erlangt habe. Geehrt wird in der Münzlegende der Prokonsul P. Volasenna, über dessen Amtszeit in Verbindung mit dem Erscheinen der Poppaia die Datierung erfolgt.
Vorbesitzer: Löbbecke, Arthur

Material/Technique

Bronze, geprägt

Measurements

25 mm, 10.39 g, 12 h

Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.