museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Heimatmuseum Görwihl [Gör 03]

Gluttopf/Gluthafen zum Transportieren von Feuersglut

Gluttopf/Gluthafen zum Transportieren von Feuersglut (Heimatmuseum Görwihl CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heimatmuseum Görwihl (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser dreibeinige Topf war ursprünglich zum Kochen auf dem Küchenherd gedacht. Er wurde beim Eisenhändler etwa um das Jahr 1900 erworben. Ein sogenannter Gluthafen wurde von den Hausfrauen im 19. Jahrhundert, vor der Erfindung des Streichholzes, öfters benötigt: Er diente zum Holen von Glut bei der Nachbarin, um sich das langwierige Feuerschlagen mit Feuersteinen zu ersparen. Ein paar Glutstücke konnte man leicht auf das im Herd vorbereitete Holz schütten. Auch zum brauchtümlichen Böllerschießen mit sogenannten Katzenköpfen brauchte man einen solchen Gluthafen voller Glut. Nicht zuletzt nahm man einen solchen im Herbst mit auf das Feld bei der Kartoffelernte. Oft war es schon recht kalt auf den Höhen des Schwarzwaldes, und die Kinder fror es an den Händen beim Kartoffelauflesen. Über dem Gluthafen konnten die klammen Hände wieder angewärmt werden. Benutzt wurde dieser Hafen noch nach dem Zweiten Weltkrieg. (Paul Eisenbeis)

Material/Technique

Stahl, Gusseisen

Measurements

H 26 cm, Dm 26 cm

Created ...
... When
Was used ...
... When
... Where

Relation to places

Keywords

Was used
Görwihl
8.07872772216847.640640258789db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
[Relationship to location]
Hotzenwald
8.075637817382847.635936737061db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Was used Was used
0 - 1959
Created Created
1880 - 1899
1961

Object from: Heimatmuseum Görwihl

Das 1986 eingeweihte Museum dokumentiert die Geschichte der Bevölkerung, ihre Arbeitsweisen und die Besonderheiten des Hotzenwaldes auf anschauliche ...

Contact the institution

[Last update: 2018/12/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.