museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Ethnological Museum of Berlin Ost- und Nordasien [I D 14256]

Vermutl. Leigong 雷公 , der "Herr des Donners"

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=138377&resolution=superImageResolution#1322392 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Auf einem rechteckigen Sockel steht im Ausfallschritt die Figur in der Tracht eines Kriegers. Über einem roten Gewand liegen an den Oberarmen und den Beinen goldene Panzer, ebenso den Unterkörper der Figur bedeckend, vorderseitig in Form eines spitz zulaufenden Wimpels, rückseitig in Form zweier Rechtecke. Die Figur trägt eine Kopfbedeckung, die nach hinten in Form eines schwarzen rechteckigen Kastens ausläuft. Mittig auf der Kopfbedeckung sitzt eine türkisfarbene Bommel. Der Kopf ist nach vorne geneigt. Das Gesicht hat asiatische Züge. Der Mund wird von einem langen Vollbart (Echthaare) verdeckt.
Die linke Hand hält einen grünen Schwertgriff, die rechte Hand ist hinter den Rücken gelegt. Sie hielt ursprünglich ein Attribut umschlossen.
Auf dem Sockel befindet sich in der rechten vorderen Ecke ein roter Papieraufkleber mit chinesischen Schriftzeichen.
Sammler: Franke, Otto

Material/Technique

Polychrome Holzfigur

Measurements

Objektmaß: 45,6 x 16 x 18 cm; Gewicht: ca. 2,5 kg

Created ...
... When
... Where
Collected ...
... Who:

Links / Documents

Keywords

Object from: Ethnological Museum of Berlin

The Ethnologisches Museum (Ethnological Museum) evolved from the collections of the royal cabinets of art and since its foundation in 1873 has become ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.