museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Schuhe [VI 3206 a.b.c.d. D]

Damenstiefelette VICINI / Giuseppe Zanotti, Gr. 39 1/2 (Paar)

1 Paar Damenstiefeletten von Giuseppe Zanotti, Italien 2010 (Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg (CC BY-NC-SA)

Description

Das Obermaterial dieser Highheel-Stiefeletten ist ein schwarzer Kunstfaser-Satin. Der Schaft ist aus mehreren Teilen gefertigt, zwischen der schräg angesetzten Vorderkappe und den Seitenteilen ist ein schmaler Spalt offen gelassen, welcher den Blick auf den darunter liegenden Einsatz aus silber eingefärbtem Glattleder frei gibt. In derselben Art wurde im Fersenbereich verfahren.
An den Außenseiten verläuft jeweils ein etwa 2 cm breiter Streifen aus dem Obermaterial von der Sohle bis zum Schaftrand, welcher von zwei jeweils 3 mm breiten silbernen Lederstreifen flankiert wird. Sämtliche Ledereinlagen bzw. Besätze werden von ca. 1 mm starken silbernen Fäden begleitet, die in (unterschiedlich) langen Heftstichen ausgeführt und deren Enden teils außen verknotet wurden. Jeweils sechs solcher Stiche finden sich auch knapp unter dem oberen Schaftrand. Dort ist über dem Fersenbereich ein an zwei strassbesetzten Kettchen befestigtes, ca. 2 cm langes Metallschildchen angebracht, welches die Prägung "100 % GZ" trägt.
Der ungewöhnliche Sohlenaufbau unterstreicht die extravagante Note dieses Modells: Auf eine silber eingefärbte, lederne Langsohle wurde eine um etwa einen halben Zentimeter zurückgesetzte, im Bereich von Lauffläche und Ferse doppelte schwarze Ledersohle geklebt und an Spitze und Ferse genagelt. Der stumpf aufgesetzte, extrem schlanke Absatz ist aus hochglänzendem schwarzem Kunststoff gefertigt.
Die Laufsohle trägt am Übergang vom Gelenk zur Lauffläche das geprägte Label "VICINI" sowie die Bezeichnungen "MADE IN ITALY", "VERO CUOIO" ("Echt Leder") sowie "39 1/2" für die Größe.
Der Verschluss erfolgt auf der Fußinnenseite mit einem schwarzen Reißverschluss (Kunststoff). Der Zipper besteht aus einem kurzen schwarzen Lederriemen. Der Schutzstreifen ist an das aus silber eingefärbtem Glattleder gefertigte Futter angeschnitten.
Das Innenfersenteil besteht aus weichem, hellgrauem Rauleder. Ein Contrefort, Steifbout und Seitenversteifungen sind eingelegt.
Die zweiteilige Decksohle besteht ebenfalls aus silber eingefärbtem Glattleder. Sie trägt das in Schwarz aufgedruckte Signet "Giuseppe" sowie das Label "GIUSEPPE ZANOTTI DESIGN". Beides findet sich in deselben Art auch im Futter auf der Fußaußenseite.
Direkt neben dem Reißverschluss-Schutzstreifen findet sich die aufgedruckte Modellkennzeichnung "3720 39 2936 1".

Die Stiefeletten gelangten im originalen Stülpdeckelkarton (c) ins Museum. Dieser ist aus weißer Pappe gefertigt und mit schwarzem Papier bezogen.
Auf der Oberseite des Deckels sowie an einer Schmalseite des Kartons befinden sich die weiß aufgedruckte Signatur "Giuseppe" und der Schriftzug "GIUSEPPE ZANOTTI DESIGN".
Das an einer Schmalseite des Kartons angebrachte schwarze Klebeetikett ist mit dem Barcode und diversen Modellkennzeichnungen bedruckt, darunter einer Seitenansicht des Schuhs und der Größe 39 1/2.
Von der Boutique wurde der Karton mit der Aufschrift "Satin" versehen und ein Klebeetikett mit dem avisierten Verkaufspreis von "798,-" (Euro) angebracht.
Inliegend ein Blatt graues Seidenpapier (d) mit dem mehrfach in Dunkelgrau aufgedruckten Signet und Label.

Material/Technique

Kunstfaser-Satin, Leder, Kunststoff, Glas, Metall

Measurements

L. 22,4 cm; Höhe 21,7 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where
Intellectual creation ...
... Who:
... When [About]
... Where

Keywords

Created
San Mauro Pascoli
12.41666698455844.099998474121db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Intellectual creation
Italy
12.542.5db_images_gestaltung/generalsvg/Event-35.svg0.0635
Map
Created Created
2010
Intellectual creation Intellectual creation
2010
2009 2012

Object from: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.