museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kunstgewerbemuseum [W-1963,6]

Kasel mit goldenen Akanthusranken

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1965070&resolution=superImageResolution#4824136 (Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin / Karen Bartsch (CC BY-NC-SA)

Description

König Philip II. von Spanien (reg. 1556–1598) gab den Auftrag für diese prächtige Kasel, ein Messgewand, das als Teil eines Priesterornates in den Werkstätten des Escorial gestickt wurde. Akanthusranken, die Spitzovale bilden, überziehen den roten Samt. Den Hauptschmuck der Kasel bilden die breiten, in Lasurtechnik gearbeiteten Stäbe auf Vorder- und Rückseite. Sie zeigen Darstellungen aus dem Leben Christi: Verkündigung an Maria und Beschneidung auf der Vorderseite, Flucht nach Ägypten, Darstellung im Tempel und Taufe Christi auf der Rückseite.
Die vollendet ausgeführte Technik der Lasurstickerei – vergoldete Fäden überstickt mit farbiger Seide – ermöglichte eine besonders malerische Umsetzung von Vorlagen aus dem Kreis um Miguel Barroso (1538–1590), der seit 1589 als Hofmaler am Escorial tätig war. ChrW

Entstehungsort stilistisch: Spanien, El Escorial

Material/Technique

Seide, Gold- und Silberlahn, Goldschnur, Goldkordel, Leinen

Measurements

Länge: 136 cm

Created ...
... When [About]

Links / Documents

Object from: Kunstgewerbemuseum

Das 1867 gegründete Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin ist das älteste und größte seiner Art in Deutschland. Es beherbergt ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.