museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kunstgewerbemuseum [O-1972,104]

Truhenbank

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1958345&resolution=superImageResolution#4775542 (Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin / Stephan Klonk (CC BY-NC-SA)

Description

Die in Florenz als ›Cassapanca‹ bekannten Möbel gehören mit ihrem architektonisch verstandenen Aufbau aus sockelartigem Podest, Truhenbank und Rückwand zum fest mit der Wand verbundenen Teil der Raumausstattung. Wie zeitgenössische Innenraumdarstellungen bezeugen, waren nicht selten Bänke von stattlicher Größe in die hölzerne Vertäfelung der Wände integriert, wobei die geräumigen Bankkästen unter den klappbaren Sitzen häufig auch dem Verstauen unterschiedlicher Gegenstände dienten.
Der beiderseits geschwungene Abschluss lässt die Bank in ihrer Tiefe aus der Vertäfelung hervortreten und definiert sie zugleich als eigenständiges Möbelstück, dessen repräsentative Ausstrahlung durch seinen Dekor aus farbigen, geometrisch angelegten Intarsienbändern unterstrichen wird.
ASt

Entstehungsort stilistisch: Florenz

Material/Technique

Nussbaum- und Pappelholz, intarsiert mit Schmuckbändern aus verschiedenen Hölzern

Measurements

Breite: 381 cm

Created ...
... When

Links / Documents

Object from: Kunstgewerbemuseum

Das 1867 gegründete Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin ist das älteste und größte seiner Art in Deutschland. Es beherbergt ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.