museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kunstgewerbemuseum [1886,13 a]

Szenen aus der Legende des hl. Nikolaus

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1904366&resolution=superImageResolution#4518880 (Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin / Saturia Linke (CC BY-NC-SA)

Description

Der Behang mit buntfarbener Seidenstickerei und sein gleichgroßes Gegenstück (Inv. Nr. 1886,13 c) waren Seitenteile eines großen Altarbehangs. Sie nehmen in zwei Streifen übereinander und jeweils in einer dreiteiligen weiten Bogenstellung Szenen mit Begebenheiten aus der Legende des hl. Nikolaus von Myra auf. Der Zyklus beginnt mit der Kindheit des Heiligen, zwei Szenen berichten von seiner wunderbaren Erwählung zum Bischof von Myra, gefolgt von seiner Weihe zum Bischof.
Das Wappen der Familie Kerstlingerode im verlorenen Mittelteil des Altarbehangs (Inv.Nr. 1886,13 b, ehem. ebenfalls im Berliner Kunstgewerbemuseum, 1945 verbrannt) sowie die ausführliche Schilderung des Lebens und Wirkens des hl. Nikolaus machen es wahrscheinlich, daß der Altarbehang für die Wallfahrtskirche des Klosters Nikolausberg bei Göttingen angefertigt worden ist. DK

Material/Technique

Seiden- und Leinenstickerei auf Leinen

Measurements

Höhe x Breite: 103 x 123 cm

Was used ...
... When [About]
... Where

Links / Documents

Object from: Kunstgewerbemuseum

Das 1867 gegründete Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin ist das älteste und größte seiner Art in Deutschland. Es beherbergt ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.