museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 4891]

Fragment (Menschliche Figur)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1523213&resolution=superImageResolution#5046468 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Christian Krug (CC BY-NC-SA)

Description

Fragment einer fast vollständig rundplastisch gearbeiteten Darstellung einer männlichen Figur aus Stuck. Erhalten ist ein Torso, dessen Kopf und Arme fehlen. Der Oberkörper ist von einem eng anliegenden Mantel bedeckt, der am Hals weit aufgeschlagen und knapp oberhalb der Hüfte gegürtet ist.
Die Oberfläche ist glatt gearbeitet, so dass es wahrscheinlich ist, dass sie mit Bemalung verziert war. Die Rückseite ist nicht vollständig rundplastisch geformt.
Es wird angenommen, dass der Kopf I. 4891a zu dieser Figur gehörte.
Das Fragment wurde Anfang des 20. Jahrhunderts zusammen mit anderen Stuckplatten und Hochreliefs 80km südöstlich von Teheran im Gebiet von Nizamabad geborgen. Das Museum erwarb die Stücke im Kunsthandel.
Fast vollplastisch ausgearbeitete Reiter- und Personendarstellungen stechen unter den verschiedenen Stuckfunden heraus. Sie sind durch Kronen, Schmuck, Bekleidung sowie Farbfassungen und Blattgoldbelag als hochrangige Personen gekennzeichnet.
Die Funde aus Nizamabad sind in das 7./8. Jahrhundert zu datieren. Sie sind herausragende Zeugnisse der Übergangszeit zwischen Spätantike und Frühislam.

Herkunft (Allgemein): Iran

Herkunft (Allgemein): Nizamabad

Material/Technique

Gips, geformt, geschnitten, geglättet

Measurements

Höhe: 51,5 cm; Breite: 35,5 cm; Tiefe: 13 cm; Höhe: 66,5 cm mit Sockel; Tiefe: 19 cm mit Sockel

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

[Relationship to location]
Iran
53.1210937532.21032333374db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Nizamabad
00db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.