museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 5376]

Zahnflasche (Flasche)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1521057&resolution=superImageResolution#4552739 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Frei geblasene Zahnflasche aus farblosem Glas mit geschnittenem und geschliffenem Dekor. Die kleine Flasche zeigt einen komplizierten Aufbau: Der rechteckige Körper blieb unverziert; lediglich die Ecken sind durch massive Dreiecksflächen betont, die oben verdickt sind und nach außen vorkragen. Zum Körper diagonal gedreht ist der zweifach abgesetzte Sockel mit vier kleinen, herausgeschliffenen Füßen. In die obere Sockelleiste sind schräge Kerben geschliffen. Über der fast waagerecht abgesetzten Schulter schließt sich ein kurzer Hals an, der in sechs rechteckige Zonen geschliffen ist.
Zahnflaschen tragen ihren Namen auf Grund ihres Aussehens, das an einen Backenzahn mit Wurzeln erinnert. Sie dienten wohl zur Aufbewahrung und Transport von Parfüm oder Ölen. Ähnlich üppig verzierte Zahnflaschen wurden auch im Irak und Iran gefunden, waren also weit verbreitet.

Herkunft (Allgemein): Ägypten

Material/Technique

Transparentes farbloses Glas, frei geblasen, geschnitten, geschliffen

Measurements

Höhe: 6 cm; Breite: 2,5 cm; Tiefe: 2,4 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: 2019/08/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.