museum-digitaldeutschland

Close
Close
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Museum für Byzantinische Kunst [13]

Zierplatte (Formella)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1610279&resolution=superImageResolution#3693650 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Jürgen Liepe (CC BY-NC-SA)

Description

Der umlaufende Rahmen der Platte, die einen halbrunden oberen Abschluss aufweist, besteht aus einem einfachen, außen von einem Profilstab begrenzten Zahnschnitt und aus einem Blattfries, dessen aneinander stoßende äußere Blattspitzen ein separates »Blattauge« umschließen. Das sehr schmale, hochformatige Bildfeld ist in streng symmetrischer Anordnung mit einem Lebensbaum gefüllt. Ganz unten wachsen aus einer knollenartigen Verdickung zwei Blattwedel hervor. Aus der von einem Weinblatt verdeckten Mitte des Stammes zweigen zwei Rebäste mit Weinblättern und Trauben ab. Darüber folgen zwei weitere Blattwedel, ganz oben endet der Lebensbaum in zwei Trauben und einem Pinienzapfen. Auf den unteren Blattwedeln sitzen nach außen gekehrte Panther, die ihre Köpfe zu den Trauben zurückgewendet haben und sich an den Früchten erquicken. Ihre Schwänze sind zwischen den Hinterbeinen durchgeführt und vor den Leibern aufgerichtet; jeweils eine Vorderpranke ist gegen den Rahmen erhoben. Auf dem oberen Blattpaar sitzen, ebenfalls nach außen gekehrt, mit zurückgewandten Köpfen und überkreuzten Schwänzen zwei Tauben, die an Trauben picken.

Entstehungsort stilistisch: Venedig

Erwerbungsort: Venedig

Material/Technique

Marmor

Measurements

Höhe x Breite x Tiefe: 76 x 28 x 12 cm; Höhe: 76 cm; Breite: 28 cm; Tiefe: 12 cm

Created ...
... When

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.