museum-digitaldeutschland

Close
Close
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Museum für Byzantinische Kunst [4475]

Apa Schenute

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1442543&resolution=superImageResolution#2721262 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Antje Voigt (CC BY-NC-SA)

Description

Der Überlieferung zufolge soll das Relief aus dem Weißen Kloster stammen, das der berühmte koptische Mönchsvater Apa Schenute von Atripe († nach 451) bei Sohag in Oberägypten gegründet hatte. Möglicherweise hat aber erst der mit koptischen Buchstaben in die Sockelleiste eingeritzte Name »Apa Schenute« zu dieser Herkunftsangabe geführt. Der Mönchsheilige steht frontal unter einer Bogenarchitektur. Er ist mit einer langen, gegürteten Tunika bekleidet, über der die Aufschläge einer großen, vor der Brust geknoteten Kapuze liegen. In seiner erhobenen Rechten hält er zum Zeichen seiner Abtswürde einen Stab, die Linke umfasst ein schmales Band mit diagonalen Einschnitten, welches über die linke Schulter gelegt ist und bis zum Mantelsaum herabreicht. Das stark verriebene Antlitz lässt noch den langen spitzen Bart, eine große Haarlocke und die Andeutung von Augenschlitzen erkennen.
Mit Ausnahme der architektonischen Rahmung entbehrt die Stele aller Motive, die an christlich-ägyptischen Grabdenkmälern die selige Entrücktheit der Verstorbenen und die erhoffte Errettung aus dem Tode versinnbildlichen. Es ist somit nicht sicher, ob das Relief des Apa Schenute ein Grabdenkmal war oder als Verehrungs- und Erinnerungsbild diente, zumal ein Nimbus als Zeichen erworbener Heiligkeit fehlt. Die sorgfältige Herrichtung der Säulen und der Arkaden sowie der stilistische Gegensatz von Figur und Umrahmung würden einer Entstehung der Stele bald nach dem Tod des Apa Schenute nicht widersprechen.

Historischer Standort: Sohag (Schenute-Kloster)

Material/Technique

Kalkstein

Measurements

Höhe: 53 cm; Breite: 31 cm; Tiefe: 8 cm; Gewicht: 18,5 kg

Created ...
... When
... Where More about the place

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.