museum-digitaldeutschland

Close
Close
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Skulpturensammlung [7069]

Modell für die Kanzel der Klosterkirche in Weingarten

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=865884&resolution=superImageResolution#1639914 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders (CC BY-NC-SA)

Description

Das lebhaft geschwungene Tonmodell für den Kanzelkorb der Benediktiner-Klosterkirche in Weingarten beeindruckt durch seine kostbare, noch erhaltene polychrome und teilvergoldete Fassung. Mit dem verschollenen Schalldeckel, der von der Figur Johannes des Täufers bekrönt wurde, konnte genauestens die Wirkung des Ensembles überprüft werden. Fidelis Sporer, der in Freiburg bei dem weitgereisten Johann Christian Wenziger eine sorgfältige Ausbildung genoss, zählt zu den bedeutendsten süddeutschen Rokokobildhauern. Seine Kanzel in Weingarten gehört neben seinen Arbeiten im Kloster Schussenried sowie in der Abteikirche in St. Gallen und der Liebfrauenkirche im elsässischen Gebweiler zu den großartigsten Formfindungen des 18 Jahrhunderts.

Material/Technique

Gebrannter Ton, gefasst

Measurements

Höhe: 32 cm; Breite: 23 cm; Tiefe: 22,3 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Fidelis Sporer (1731-1811)
... When [About]
... Where More about the place

Links / Documents

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.