museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 21155]

Medaille auf die Rückführung der Urne Napoleons nach Frankreich und die Beisetzung im Invalidendom 1840

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/261731/261731.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Napoleon war nach seinem Tod 1821 auf der Insel St. Helena, die damals unter britischer Verwaltung stand, beigesetzt worden. 1840 ordnete der französische König Louis-Philippe I. die Überführung der Gebeine Napoleons in den Invalidendom in Paris an. Auf diesen Anlass wurde eine Medaille geprägt, deren Vorderseite zwei Frauengestalten zeigt. Es handelt sich um die Personifikationen Frankreichs und Englands, die neben einem Sockel mit eingelassenem „N“ stehen, auf dem eine Urne zu erkennen ist. Die Personifikation Frankreichs hat bereits ihre Hand auf die Urne gelegt. Überflogen wird die Szene von der römischen Siegesgöttin Viktoria, die einen Kranz in den Händen hält. Die Rückseite verweist auf die Überführung der Gebeine auf Veranlassung Louis-Philippes.
Die Erfassung dieser Medaille wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Sophie Preiswerk]

Material/Technique

Bronze

Measurements

Durchmesser: 41 mm, Gewicht: 34,61 g

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:

Relation to places

Literature

[Relationship to location]
France
247db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
England
-153db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.