museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 21076]

Medaille auf die Schlacht bei Austerlitz 1805

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/261549/261549.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Die „Drei-Kaiser-Schlacht“ bei Austerlitz am 2. Dezember 1805 gilt als Höhepunkt der napoleonischen Feldzüge des Jahres1805. Napoleon erkämpfte am Jahrestag seiner Kaiserkrönung einen seiner größten Siege gegen die russischen und österreichischen Truppen. Sein Erfolg sollte sich als der entscheidende herausstellen und zum Friedensvertrag von Pressburg führen.
Der Sieg bei Austerlitz ist Thema der Medaille, die der Chefmedailleur Napoleons Dominique-Vivant Denon folgendermaßen beschrieb: „Das geflügelte kaiserliche Zepter mit Blitzen. Der Krieg zwischen den zwei Kaisern liegt in der Tatsache begründet, dass Russland das Kaiserreich im Hause Frankreichs nicht anerkennt. Das Zepter Karls des Großen, mit Blitzen des obersten Gottes der Römer Jupiter versehen, drückt das Thema und das Resultat der Schlacht am besten aus.“ Das geflügelte Blitzbündel ist antiken Münzmotiven und barocken Siegesdarstellungen entlehnt, die Verschmelzung mit der Darstellung des Zepters Karls des Großen unterstreicht den universellen Machtanspruch, der hier kommuniziert werden soll. Die Vorderseite zeigt die Büste Napoleons in Manier römischer Kaiser.
Die Erfassung dieser Medaille wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Sophie Preiswerk]

Material/Technique

Silber

Measurements

Durchmesser: 40,5 mm, Gewicht: 39,17 g

Created ...
... Who:
... When
Created ...
... Who:
... When
Template creation ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:

Relation to places

Part of

Literature

Created Created
1805
Created Created
1805
1804 1807

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/11]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.