museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Dessau-Wörlitz Gemäldesammlung Originalausstattung Schloss Wörlitz [I-172]

Die Cascatellen bei Tivoli

Die Cascatellen bei Tivoli (Kulturstiftung Dessau-Wörlitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz (CC BY-NC-SA)

Description

Das Bild zeigt einen Blick in einen engen Felsspalt mit einem hindurchlaufenden Teverone. Im Vordergrund sieht man weidende Tiere und ein Hirtenfamilie. Auf einem Berg im Hintergrund ist der Sybillentempel in Tivoli erkennbar. Die Situation zählte im 18. und 19. Jahrhundert zu den malerischsten Motiven in der Umgebung von Rom. Sie ist heute so nicht mehr erlebbar.
1766 hat bereits der Fürst mit dem Maler wegen Bilderkäufen in Verbindung gestanden, wie aus einem Brief Erdmannsdorffs vom 26.04. hervorgeht. Am 12.10.1770 berichtete Erdmannsdorff, dass er dem Maler Anweisungen gegeben habe. Am 09.03.1771 war das Bild fertig. (KSDW)

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

134,0 x 97,0 cm

Painted ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places

Literature

Keywords

Painted
Rome
12.4827775955241.893054962158db_images_gestaltung/generalsvg/Event-9.svg0.069
[Relationship to location]
Tivoli (Latium)
12.80000019073541.966667175293db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat sich die Verwaltung und Pflege der Kernbereiche des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches zur Aufgabe ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.