museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Uhren und Wissenschaftliche Instrumente Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK rosa 94]

Schrittzähler, um 1700

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/231552/231552.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Schrittzähler dienten im 17. Jahrhundert zum Vermessen des Landes, zum Erstellen von Kartenmaterial und dienten beispielsweise auch dem Kriegswesen, da mit ihnen Wegstrecken ermittelt werden konnten. Mit den Schrittzählern konnte die tatsächlich zu Fuß oder zu Pferd zurück zu legende Strecke errechnet werden. Dies war ein entscheidender Vorteil, denn die Fußstrecke wich oftmals stark von der Luftlinie ab. Der Schrittzähler wurde am Bein befestigt. Über die Bewegung des Beines wurde das Zählwerk mit zwei Zeigern in Gang gesetzt. Dieser Schrittzähler besteht aus einer Tafel mit vier übereinanderliegenden Zifferblättern, die bis 100.000 Schritte reichen. Geht man von einer durchschnittlichen Schrittlänge von 60cm aus, so konnte mit diesem Schrittzähler eine Distanz von bis zu 6km gemessen werden. Dieser Schrittzähler ist im Museum für Kutschen, Chaisen und Karren im Schloss Hellenstein ausgestellt.
[Irmgard Müsch / Julia Bischoff]

Material/Technique

Messing

Measurements

Length
8,6 cm
Width
3,7 cm
Created ...
... When [About]

Part of

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.