museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 2015-1]

Schüsselpfennig des Mainzer Erzbischofs Adolf II. von Nassau, nach 1464

Schüsselpfennig des Mainzer Erzbischofs Adolf II. von Nassau, nach 1464 (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz und der Mainzer Erzbischof Adolf II. von Nassau vereinbarten im Jahr 1464 die gemeinsame Ausgabe von Kleingeld. In den Prägestätten der beiden Münzherren sollten Pfennige mit gleichem Gewicht und gleichem Edelmetallanteil hergestellt werden. Auch das Aussehen der Prägungen wurde genau geregelt. Die einseitigen Prägungen sollten einen gespaltenen Schild mit den Wappen der beiden Münzherrschaften zeigen.
Die zwei Münzherren platzierten ihr Wappen jeweils an der vornehmeren Seite, der heraldisch rechten. So zeigen die Mainzer Prägungen das Rad vor dem Löwen, über dem Schild findet sich der Buchstabe A für Erzbischof Adolf II.
[Matthias Ohm]

Material / Technique

Silber

Measurements ...

D. 14 mm, G. 0,24 g

Created ...
... when [about]

(nach 1464 gepr.)

Commissioned ...
... who:

Relation to time ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

[Relation to time] [Relation to time]
1401 - 1500
Created Created
1464
1400 1502

[Last update: 2017/10/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.