museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Schuhe [VI 2343 D]

Kinderstiefel "Pusta", 1975-1976

Kinderstiefel "Pusta", 1975-1976 (Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg / Mike Sachse (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser linke Kinderstiefel besteht aus dem sogenannten Gießling mit eingesetztem Futterstrumpf und der Formsohle. Für das Gießen des PVC (Kunststoff)- Außenschaftes (Gießling) nach dem Gießverfahren ist eine besondere Metallform erforderlich. Diese wird im Galvanisierverfahren von deinem aus Leder gefertigten Stiefel (Originalstiefel) abgenommen, feinste Narbungen, Nähte und Verzierungen werden am Gießling mustergetreu nachgebildet. Der Außenschaft wird aus PVC-Paste in dieser Form gegossen. Der vormontierte Innenschaft mit Brandsohle und Hinterkappe (Futterstrumpf) wird in den gegossenen Außenschaft eingenäht. Die PVC-Formsohle (Laufsohle) wird im Klebeverfahren am Außenschaft befestigt. Originalstiefel: Vorderteil, 2 Seitenteile, welche den Stiefelschaft bilden. An der Außenseite abgesteppt Indianerkopf mit Federschmuck. Dunkelgrüner Außenschaft, honigfarbene (gelbraune) PVC-Sohle "Pusta", Schaftabschlußkante mit schwarzem Kunstlederstreifen eingefasst.
Der Stiefel wurde im Stammbetrieb Naumburg hergestell.

Material/Technique

PVC, Kunststoff, Wirkfutter / Gießverfahren

Measurements

Gr.: 21,5; H.: 26 cm

Literature

Keywords

Object from: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg

Im Juni 1874 wurde in der Stadt Weißenfels der Verein für Natur- und Altertumskunde durch Honoratioren der Stadt gegründet. Nachdem anfangs fast ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.