museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel Kartographische Werke und Pläne [K 2398]

Stadtplan Salzwedel 1725

Plan Haestsko K 2398 (Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser Plan gehört zu einem sechsteiligen Kartenwerk des Feldmessers Haestsko. Er zeigt das Stadtzentrum von Salzwedel im Maßstab von ca. 1:1000. Dabei handelt es sich um den ältesten überhaupt bekannten Stadtplan von Salzwedel.
Das Kartenwerk entstand in den Jahren 1722 bis 1725 auf Anweisung und im Auftrag der preußischen Kriegs- und Domänenkammer, um den Grundbesitz der Stadt zu vermessen. Diese Vermessung diente unter anderem dazu, anhand der Grundstücksgrößen die Höhe der zu zahlenden Steuern festlegen zu können. Diese Maßnahmen waren Teil der Bestrebungen des seit 1713 regierenden preußischen Königs, die Verwaltung effektiver zu gestalten und die Steuereinnahmen zu erhöhen. In diesem Zuge waren 1713 bereits die bis dahin nebeneinander existierende Altstadt und Neustadt Salzwedel auch verwaltungsmäßig zusammengelegt worden.

Material / Technique

Papier auf Leinen kaschiert; Federzeichnung, koloriert

Measurements ...

H: 104,3 cm, B: 93,6 cm

Created ...
... who:
... when
... where

Relation to places ...

Tags

Created
Salzwedel
11.1552.85db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Preußen
13.40609152.519171db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Salzwedel
11.1552.85db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2017/01/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.