museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum für Stadtgeschichte Templin Erna Taege-Röhnisch und Fritz Röhnisch [01943]

Mandoline

Mandoline (Museum für Stadtgeschichte Templin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)
"Mandoline

Provenance/Rights: 
Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)

"Mandoline

Provenance/Rights: 
Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)

"Mandoline

Provenance/Rights: 
Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)

"Mandoline

Provenance/Rights: 
Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)

Description

Die Flachmandoline ist auf der Vorderseite aus hellem Holz gefertigt, auf der Rückseite ziert den Korpus eine Intarsienarbeit. Es fehlen 2 Saiten. Zum leichteren Spielen wurde die Bezeichnung der Noten auf das Griffbrett in die Bunde geschrieben, genau an der Stelle wo, sich der jeweilige Bund und die Saite treffen.
Die Mandoline gehörte dem ehemaligen Museumsdirektor Fritz Röhnisch. In seiner Freizeit musizierte er gern, war Mitglied im Singekreis, schrieb Gedichte und Hörspiele und komponierte auch Lieder.

Material/Technique

Holz, Metall

Measurements

L: 62 cm; B: 27 cm; H: 10 cm

Created ...
... When
Was used ...
... Who: Zur Personenseite: Fritz Röhnisch (1903-1984)
... When

Relation to people

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Was used Was used
1901 - 2000
Created Created
1900 - 1950
1899 2002
Museum für Stadtgeschichte Templin

Object from: Museum für Stadtgeschichte Templin

Das Museum hat seinen Sitz im Prenzlauer Tor, einem der 3 Stadttore der vollständig erhaltenen mittelalterlichen Wehranlage Templins. 1957 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.