museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Grafiksammlung [Ca 9670]

Exlibris Johann Wilhelm Ludwig Gleims "GLEIMII ET AMICORUM"

Exlibris Gleims Text: GLEIMII ET / AMICORUM (Gleimhaus CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus / Gleimhaus (CC BY-NC-SA)

Description

Das nur mit "Schleuen" signierte Exlibris für Gleim stammt vermutlich von Johann David Schleuen dem Älteren, der von 1740 bis 1774 in Berliner Adressbüchern nachweisbar ist. Sein Wirken als Kupferstecher, Radierer und Verleger von Stichwerken wurde von seinen Söhnen fortgesetzt.
Gleims Bucheignerzeichen zeigt im Ausschnitt einen Bibliotheksraum mit zwei Regalen, die mit umfangreichen Bänden gefüllt sind. Die Kennzeichnung der Regale nach Jahrhunderten sowie die Rückenbeschriftungen der Bücher stellen eine chronologische Ordnung vor Augen: Secul. Salomonis: David, Salomo, Esaias; Sec. Alexandri: Homeruns, Plato, Anacreon; Sec. Augusti: Vergilius, Cicero, Horatius; Secul. Leonis: Tasso, Petrarca, Ariosto; Sec. Ludovici: Corneille, Cartesius, Chapelle; Secul. Caroli: Milto[n], Locke, Pope; Sec. Friderici: Antimachiavell sowie zwei unbeschriftete Bände. Zwischen den Regalen sind an der Wand zwei Gemälde zu erkennen, von denen das obere ein Segelschiff und das untere ein Paar zeigt. Auf den Regalen sind weitere Kunstobjekte angedeutet, es sind der Teil eines Globus sowie die Beine einer Statuette zu erkennen. Im Vordergrund beschäftigen sich zwei Putti vor einem großen Globus mit verschiedenen Büchern und Schriften. Umrahmt wird die gesamt Szene von zierlichen Rokokoornamenten, die in ihrem oberen Abschluss zwischen zwei Büsten - wohl Mars und Minerva - in einem Feld die Worte "GLEIMII ET AMICORUM" erkennen lassen. Das ein Exlibris nicht nur den Bucheigentümer nennt, sondern die Sammlung als offen für die Freunde kennzeichnet, findet sich vereinzelt bereits in der Tradition der Bucheignerzeichen vor Gleim. Unter seinen Zeitgenossen ist es bei dem Berliner Verleger und Schriftsteller Friedrich Nicolai anzutreffen, der auch zu Gleims Freundeskreis zählt. (Doris Schumacher in Pott 2004)

Inscription

Inschrift: bez.: Schleuen fec.

Material/Technique

Radierung

Measurements

126 x 76 mm

Template creation ...
... Who:
Printing plate produced ...
... Who: [Probably]
... When

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung

Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen, eingerichtet im Jahr 1862 im ehemaligen Wohnhaus des Dichters und Sammlers Johann ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.