museum-digitaldeutschland

Close
Close
Heimatmuseum Alten Modelle zur Ortsentwicklung Dessau-Alten [M9]

Altener Vorwerk

Altener Vorwerk (Heimatmuseum Alten CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heimatmuseum Alten / Horst Wagener (CC BY-NC-SA)
"Altener Vorwerk

Provenance/Rights: 
Heimatmuseum Alten (CC BY-NC-SA)

"Altener Vorwerk

Provenance/Rights: 
Heimatmuseum Alten (CC BY-NC-SA)

"Altener Vorwerk

Provenance/Rights: 
Heimatmuseum Alten (CC BY-NC-SA)

Description

Maßstab 1:130. Das Altener Vorwerk wurde 1704 durch Fürst Leopold von Anhalt ("Der Alte Dessauer") erbaut und bestand aus dem Pächterhaus, vier Scheunen, Kuh-Ochsen-Kälber-Schweine- und Pferdeställe, sowie den Drescherhäusern in denen die Landarbeiter untergebracht waren. Der Viehbestand betrug im Durchschnitt 34 Pferde, 17 Ochsen, 3 Bullen, 52 Schweine und Gänse, Enten und Hühner. Bedingt durch die Dreifelderwirtschaft wurde das Vorwerk in der Regel alle 6 Jahre verpachtet und der Pachtzins betrug für das Jahr 1400 Taler, welcher in 4 Raten bezahlt werden mußte.
Ein Großfeuer, hervorgerufen durch einen Blitzeinschlag am 27.08.1760, vernichtete das Vorwerk vollständig und es wurde nicht wieder aufgebaut.

Material/Technique

Holz, Sperrholz, Farbe, Pappe

Measurements

1,10 m x 1,00 m

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Walter Hartmann (Dessau) (1912-1999)
... When [About]
... Where More about the place

Relation to places

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Heimatmuseum Alten

Object from: Heimatmuseum Alten

Das Heimatmuseum befindet sich in Alten, heute ein Stadtteil von Dessau-Roßlau auf dem Gelände des Städtischen Klinikums. Von 1990-2004 wurde es ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.